Physiotherapie

Die Physiotherapie eignet sich hervorragend, um verschiedenste Funktionsstörungen des menschlichen Körpers schonend zu behandeln. Wir von revitalis. in Bonn haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, unseren Patienten mit einer rundum effizienten Behandlung Linderung zu verschaffen.

Wir legen großen Wert darauf, sämtliche Qualitäten der Osteopathie und Physiotherapie sowie der Trainingstherapie miteinander zu verbinden und Ihnen auf diese Weise eine zielorientierte Behandlung zukommen zu lassen. Sowohl nach einer Verletzung als auch aufgrund einer chronischen Erkrankung kann der Bewegungsapparat durch Schmerzen belastet werden. 

Unsere erfahrenen Physiotherapeut:innen kann Ihnen dabei helfen, diese Schmerzen zu lindern und die Bewegungsfähigkeit Ihres Körpers wiederherzustellen. Sowohl Verspannungen und Verletzungen des Skeletts als auch Funktionsstörungen von Bändern und Muskeln können zu anhaltenden Beschwerden führen. 

Im Rahmen einer Behandlung bei revitalis. führen unsere Physiotherapeut:innen eine umfangreiche Anamnese bei unseren Patienten durch, um ein ganzheitliches Bild über den gesundheitlichen Zustand zu gewinnen. Anhand der Befundung entwickeln wir eine individuelle Behandlungsstrategie, um Ihre körperlichen Beschwerden in den Griff zu bekommen. Auf diese Weise unterstützen wir Sie ebenfalls aktiv dabei, Ihr Wohlbefinden zu steigern und neue Lebensenergie zu gewinnen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem kompetenten und erfahrenen Physio in Bonn sind, dann sind Sie bei revitalis. in guten Händen. 

Kommen Sie gerne zwecks Terminvereinbarung auf uns zu!

Ihr revitalis. Team

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden können. Ziel ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Die Therapie setzt sich aus aktiven Übungen und passiven Mobilisationen zusammen.

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Der Therapeut untersucht dabei die Gelenkmechanik und die zugehörigen Muskeln auf ihre Funktion. Anhand des Befundes, wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Ziel des Behandlungskonzeptes ist die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven.

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) ist eine aktive Behandlungsform, die an medizinischen Trainingsgeräten und Zugapparaten durchgeführt wird. Das Ziel dieser Therapieform ist die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Sie wird eingesetzt um muskuläre Schwächen auszutrainieren und den Bewegungsapparat zu stabilisieren und die Haltung zu verbessern. Diese Therapieform eignet sich bei Haltungsstörungen/-schwächen, nach Operationen oder aber auch als Präventivmaßnahme um keine Beschwerden aufkeimen zu lassen.

Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern und Schmerzen zu lindern. Zudem hat die Massage einen positiven Einfluß auf den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche. Die Massage ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden.

Zur Wärmetherapie zählen Fango, Heißluft oder heiße Rolle. Diese werden häufig unterstützend zu einer weiteren Therapieform angewendet. Die Wärme lindert Schmerzen, fördert die Durchblutung und wirkt entspannend auf Gewebe und Muskulatur. Die Kältetherapie wird vor allem im Bereich der Gelenke als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und verbessert die Durchblutung.

Die Manuelle Lymphdrainage dient der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Diese Flüssigkeitsansammlungen können nach Operationen oder nach einem Trauma (z.B. Umknicken mit dem Fuß) auftreten. Es gibt auch angeborene oder erworbene Störungen des Lymphsystems, bei denen es zu einer dauerhaften Schwellung des Gewebes kommen kann. Der Physiotherapeut nutzt spezielle Handgriffe um die Flüssigkeit aus dem Gewebe zu transportieren. Dies führt zu einer Schmerzreduktion, fördert die Beweglichkeit und verbessert den Stoffwechsel im betroffenen Gebiet. Häufig wird die Lymphdrainage mit einer Kompressionsbehandlung verknüpft um den Behandlungserfolg zu halten und die Schwellung weiter abzudrainieren.